Willkommen

Herrlich,dass duda bist!

SETZ DICH HIN, HÖRUNS ZU, WIR STELLENUNS MAL VOR

25 Freunde machen 2021 einfach mal. Heraus kommt ein eingetragener Verein mit dem Ziel die Welt junger Künstler:innen ein kleines Bisschen besser zu machen.

Lass uns mal sprechen

Wir sind ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Köln (NRW) und haben uns zum Ziel gesetzt, die Kunst- und Kulturszene zu fördern. Seit unserer Gründung am 30.01.2021 haben wir uns darauf spezialisiert, kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen, Street-Art Projekte und Festivals zu organisieren, um junge Künstler:innen zu fördern und zusammenzubringen, insbesondere im Bereich Musik, Literatur und bildende Künste. Mit unseren Projekten wollen wir popkulturelle Brücken zwischen dem ländlichen und städtischen Raum schaffen, interkulturelle Begegnungen ermöglichen und jungen Nachwuchskünstler:innen eine Plattform bieten.

WAS BISHER GESCHAH:DIESE EVENTS HABEN WIRSCHON ORGANISIERT

LIVE FOREVER –OASIS REVUE 2021

Für den ganz frisch neugegründeten Verein Zwirbel e.V., von denen einige Mitglieder in Unna aufgewachsen sind, ist die britische Band Oasis auch immer eine Verbindung zu ihrem 2011 an Krebs verstorbenen Musikerfreund Christian Behrends. Oasis war seine Lieblingsband. Ein Jahrzehnt nachdem er mit nur 22 Jahren seiner Krankheit erlag, wollten seine Freund:innen mit dem Event nicht nur sein Andenken ehren, sondern auch Spenden für den Kampf gegen Krebs für die Deutsche Krebshilfe sammeln.

„Die Stadt Unna hat eine sehr große Kulturszene und unsere Kontakte halfen uns sehr dabei, ein paar junge Künstler:innen für unser Projekt zu engagieren.“

Die Live Forever – Oasis Revue fand wie geplant am Samstag, den 30. Oktober 2021 im Kühlschiff des Kulturzentrums Lindenbrauerei Unna statt. Über 300 Besucher:innen kamen zu dem großen Konzert-Abend, über 45 Musiker:innen waren an dem Projekt beteiligt und viele Helfer:innen und Techniker:innen sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Die Live Forever – Oasis Revue übertraf alle unsere Erwartungen und brachte viele Musiker:innen und Akteur:innen aus Unna, NRW und dem gesamten Land zusammen.

Bereits Wochen zuvor haben sich die Musiker:innen untereinander getroffen, um ihr Interpretationen vorzubereiten und zu proben. Dabei kam es auch zu spannenden, neuen Begegnungen: Junge Sängerinnen wie Laura Wabinski aus Unna (19 Jahre), Cora Claßen aus Geilenkirchen (20 Jahre), Sophia Bresser aus Wuppertal (23 Jahre), Kira Sitterz aus Unna (20 Jahre) und die bereits sehr erfahrene Künstlerin Joyce Nuhill (24 Jahre) standen bei den meisten Liedern im Vordergrund und begeistern mit ihren Interpretationen der Oasis Lieder.
Besonders im Fokus standen die jungen Bands: Die Sängerin und Gitarrenspielerin Kira Sitterz überzeugte mit ihrer Band Clover (aus Unna) mit lautstarkem Punkrock. Für die Band war der Auftritt der erste vor mehr als 300 Zuschauer:innen und eine prägende Erfahrung. Auch für die Band Tessellate (aus Aachen) war der Besuch in Unna unvergesslich: Sie präsentierten mit mehreren Gastmusiker:innen gleich 6 Interpretationen und beteiligten sich aktiv bei der Planung,halfen beim Aufbau und reisten für 2 Tage nach Unna. Ebenfalls hatten die Bands Woodship, Römisch Drei, Herrenwahl und JAHM! an diesem Abend in Unna ein “Heimspiel”. Die Bands spielten in verschiedenen Formationen und integrierten jüngere Künstler:innen. Begleitet wurden verschiedene Lieder von mehreren Cellisten und Streicher:innen, die sich auch erst im Rahmen des Projektes kennengelernt und zusammen musiziert haben. Andy Ulmer und Loren zWinker entwarfen die Partituren und leiteten das Ensemble “Amicellis”.Unterstützung bekamen sie dabei ebenfalls vom professionellen Pianisten Lukas Rommelspacher.

4 ELEMENTS OF HIP HOP –C/O POP 2022

Die Veranstaltung „4 Elements of Hip Hop“ fand wie geplant in Köln-Ehrenfeld im Rahmen des c/o pop statt und umfasste Auftritte von jungen Künstlern und Workshops. Die vier Elemente des Hip-Hop – DJing, MCing, Breakdancing und Graffiti – standen im Mittelpunkt und wurden in alle künstlerischen Darbietungen integriert. Die Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendzentrum Quäker Nachbarschafts e.V. und dem Tanzverein No Limits e.V. ermöglichte es jungen Talenten, aktiv am Programm teilzunehmen, das für alle kostenlos war.

„Dank der von uns gemieteten und aufgebauten Technik und dem Engagement unseres Teams konnte die aus dem Kriegsgebiet in der Ukraine geflüchtete Band im Rahmen unserer Veranstaltung auftreten.“

Gleich zu Beginn unserer Veranstaltung am Samstag, 23. April 2022 konnten wir die Besucher:innen mit einem ganz besonderen Überraschungs-Konzert begeistern: Mit Hilfe des c/o pop Festivals und des europäischen Mediums Europavox haben wir spontan den Auftritt der ukrainischen Hip Hop Band Fo Sho (aus Kiew) in unserer Location Haar Caparelli ermöglichen können.

Dank der von uns gemieteten und aufgebauten Technik und dem Engagement unseres Teams konnte die aus dem Kriegsgebiet in der Ukraine geflüchtete Band im Rahmen unserer Veranstaltung auftreten. Dies war ein sehr spontaner, unvergesslicher Auftritt. Die ukrainischen Musiker:innen haben sich an dem Tag mit den anderen Künstler:innen und jungen Besucher:innen vor Ort vernetzt.

Die 4 Elemente des HipHops in Action
Nach dem Überraschungskonzert der Hip Hop Formation Fo Sho machten die fantastischen Menschen von No Limits e.V. mit einer beeindruckenden Breakdance-Show den Startschuss in das 4 Elements of Hip Hop Programm. Die Breakdance Show und der Workshop am Folgetag wurde von unseren Freund:innen des Kölner Vereins No Limits e.V. konzipiert und umgesetzt. Die Programmpunkte wurden von den beiden Kölner B-Boys und Bühnenchoerographen Mayo M17 und Danko (Dennis Kolb) gestaltet. Schon an dieser Performance nahmen einige Kinder- und Jugendliche teil, die in den Wochen zuvor in Workshops des No Limits e.V. den Auftritt einstudiert haben.
Bei der Live-Painting Session am Samstag, 23. April haben die beiden professionellen Street-Art und Graffiti- Künstler:innen Mirko und Hermannski kooperativ und live gemeinsame Kunstprojekte entwickelt: Vor der Location haben sie Graffiti-Kunstwerke gestaltet und interessierte Besucher:innen hatten die Möglichkeit live und vor Ort aktiv an der Erstellung der Kunstwerke mitzuwirken. Kinder- und Jugendliche zeichneten schon bei dieser Session ihre Firstlines und somit entstanden 4 gemeinsam gestaltete Graffiti-Gemälde. Während der Live-Painting Session sorgte DJ LU für die musikalische Untermalung. Die Teilnehmer:innen wurden von den Künstlern inspiriert und präsentierten ihre eigenen Werke.
Nach der erfolgreichen Live-Painting Session am Samstag, nahmen am Sonntag mehr als 25 Kinder- und Jugendliche am Firstlines Workshop der beiden Künstler Mirko und Hermannski teil. Es entstanden Skizzen und ganze Graffiti- Kunstwerke.
Die Kölner Hip-Hop Artists KET, Jonesis und Mr. Kohlrabiman sorgten an beiden Tagen mit ihren Auftritten für eine ganz besondere Stimmung in dem Friseursalon. DJ Lu und DJ Piush (beide Kölner DJs) legten zum Abschluss beider Tage auf.

Abschliessende Gedanken
In Kooperation mit dem Kinder- und Jugendzentrum Quäker Nachbarschafts e.V. und dem gleichzeitig stattfindenden Kölner Musikfestival c/o pop Festival gestalteten wir ein Wochenende zur Zelebrierung von Musik, Kunst und Kultur. Wir konnten unseren Vereinszweck erfüllen, haben an den zwei Tagen für junge Künstler:innen eine Plattform geschaffen, ihre Kunst zu präsentieren, Menschen unterschiedlicher Communities vernetzt und ihre Kunst auch finanziell durch das Zahlen einer angemessenen Gage unterstützt.
Wir sind uns sicher, dass wir durch die Veranstaltung junge, kreative Menschen inspirieren und motivieren konnten, eigene Kunstwerke umzusetzen und sichtbar zu machen. Ihre kreativen Ideen, Träume und Motivationen sollen die Grundlage bilden für weitere Kunstwerke. Wir werden mit allen Künstler:innen in Kontakt bleiben und ihren künstlerischen Weg begleiten.

Together we rise –c/o Pop 2022

Das Projekt “Together We Rise” wurde im Zeitraum 01.04.2022 – 30.11.2022 erfolgreich durchgeführt: Das Wandgemälde des irischen Künstlers Joe Caslin wurde wie geplant am 23. April in Anwesenheit des Künstlers und über 100 Gästen feierlich eröffnet. Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist das Gemälde noch an der Bartholomäus-Schink-Straße 4 in Köln- Ehrenfeld zu sehen. “Together We Rise” war unser bereits dritte Projekt, jedoch auch das erste, welches auch internationale Beteiligungen mit dem Künstler Joe Caslin und der irischen Botschaft in Berlin einbezog.

Together we rise –c/o Pop 2022

Das Projekt “Together We Rise” wurde im Zeitraum 01.04.2022 – 30.11.2022 erfolgreich durchgeführt: Das Wandgemälde des irischen Künstlers Joe Caslin wurde wie geplant am 23. April in Anwesenheit des Künstlers und über 100 Gästen feierlich eröffnet. Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist das Gemälde noch an der Bartholomäus-Schink-Straße 4 in Köln- Ehrenfeld zu sehen. “Together We Rise” war unser bereits dritte Projekt, jedoch auch das erste, welches auch internationale Beteiligungen mit dem Künstler Joe Caslin und der irischen Botschaft in Berlin einbezog.

Kunstwerk in Köln-Ehrenfeld. Tagsüber besuchen viele Menschen die Food-Trucks vor der Hausfassade, verweilen vor dem Kunstwerk und manche machen Fotos.“

Gleich zu Beginn unserer Veranstaltung am Samstag, 23. April 2022 konnten wir die Besucher:innen mit einem ganz besonderen Überraschungs-Konzert begeistern: Mit Hilfe des c/o pop Festivals und des europäischen Mediums Europavox haben wir spontan den Auftritt der ukrainischen Hip Hop Band Fo Sho (aus Kiew) in unserer Location Haar Caparelli ermöglichen können.

Insbesondere nach der Corona-Pandemie dominierte unter den Vereinsmitgliedern der Wunsch, auf die sozialen und gesellschaftlichen Probleme – die sich durch die Pandemie deutlich verstärkt hatten – aufmerksam zu machen und gleichzeitig eine hoffnungsvolle und optimistische Botschaft zu senden. Niemand hätte diesen Wunsch besser erfüllen können als Joe Caslin: Der irische Street-Art Künstler Joe Caslin, mit dem einige Mitglieder seit vielen Jahren eine intensive Freundschaft pflegen, hebt in der Mehrheit seiner Kunstwerke genau diese zwei Elemente hervor: Realität vs. Hoffnung. Gemeinsam mit ihm entwickelten die Mitglieder unseres Vereins also die Idee eines Street-Art- Kunstwerks in Köln-Ehrenfeld. Die Vorstellung, ein großes Wandgemälde im Herzen Ehrenfelds zum Zeitpunkt des c/o pop Festivals zu erstellen, stieß nicht nur beim Verein auf Begeisterung: Über zwanzig Personen befassten sich von März bis Ende April täglich mit der Projektgestaltung und -umsetzung. Die Idee, das Kunstwerk auf einer großen Hauswand in der geschichtsträchtigen Bartholomäus-Schink-Straße in Köln-Ehrenfeld umzusetzen, bedeutete im Vorhinein administrative und strategische Planungen. Die Wahl des Ortes lässt sich bis heute als sehr positiv bewerten: Die Bartholomäus-Schink-Straße 4 ist ein Ort, der heute von Festlichkeit, Interkulturalität und Wohltätigkeit gezeichnet ist. Die Besitzer:innen des Gebäudes (BHLS Gastronomie GmbH) unterstützten das Projekt von Beginn an und stellen uns bis zum jetzigen Zeitpunkt die große Hausfassade für das Projekt kostenfrei zur Verfügung. Auch der ausgewählte Zeitraum des Projekts, die Festivaltage im April 2022 (20. bis 24. April) des Kölner c/o pop Festivals, stellten sich als perfekter Zeitpunkt für unsere Projektumsetzung heraus: Das c/o pop Festival ist ein etabliertes Popkultur-Festival, an dem auch die Bars und Clubs rund um die Bartholomäus-Schink-Straße (Club Bahnhof Ehrenfeld, YUCA, Bumann & Sohn) teilnehmen. Schon im Alltag ist die Straße, die sich direkt an der S-Bahn Köln-Ehrenfeld befindet, stark belebt, aber zum Festival-Zeitpunkt ist sie Dreh- und Wendepunkt des Festivals. Zudem befinden sich am Fuße der Hauswand Foodtrucks, an denen sich Tag und Nacht Menschen versammeln.

Am 23. April um 14 Uhr wurde schließlich das Kunstwerk offiziell eingeweiht: Die Inauguration mit rund 100 Gästen war ein voller Erfolg. Der 1Live Moderator Tillmann Köllner moderierte vom Fassaden Fenster aus die Veranstaltung und integrierte die Redebeiträge von Mitarbeiter:innen der irischen Botschaft, des c/o pop Festivals, des Künstlers und des Vereinsvorstands von Zwirbel e.V. Die Meinungen und Kritiken zum Kunstwerk sowie das Feedback der irischen Botschaft und Besucher:innen wie Angela Dorgan (CEO des Irish Music Export Office) waren durchweg positiv. Zwei Stunden lang verweilte die Traube an Menschen vor dem Kunstwerk, genoss die Sonne, die fröhliche Atmosphäre und die Gespräche mit den beteiligten Personen.

Kunst, Bewegung, Ausdruck – unter dem Projekttitel “4 Elements of Hip Hop – Volume II” wird unser Verein im Rahmen des Kölner Popkultur-Festivals c/o pop 2023 die Erfolgsgeschichte der Veranstaltung aus dem Vorjahr fortsetzen. Am 29. und 30. April werden im Friseursalon HAAR Caparelli auf der Venloer Straße in Köln Ehrenfeld die vier Elemente des Hip Hop (DJing, MCing, Breakdancing und Graffiti) auf künstlerische Art und Weise dargestellt.
Hierbei kooperieren wir mit verschiedenen lokalen Künstler:innen sowie Vereinen, um im Sinne unseres Vereinszwecks erneut ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm anbieten zu können.

„Wir müssen das Rad nicht neu erfinden. Letztes Jahr war ein Sahnestück. Wir setzen einfach nur noch einen drauf!“

Konzerte von Justice, Invo, Jonesis & Anatolian Lover und Murry827, DJ Lu, Murry827, DJ Funky Fresh Mike im Wechselspiel mit Breakdance Performances der BBoys Yari und Will und der Crew vom No Limits e.V., Live Painting Session mit Mirko und Hermanski und den Pass Da Mic Freestyle MCs gefolgt von Breakdance- und Graffiti-Workshops runden das Programm der 4 Elements of HipHop Vol. II ab. Bilder und ein Aftemovie folgen bald. Seid gespannt!

Insbesondere nach der Corona-Pandemie dominierte unter den Vereinsmitgliedern der Wunsch, auf die sozialen und gesellschaftlichen Probleme – die sich durch die Pandemie deutlich verstärkt hatten – aufmerksam zu machen und gleichzeitig eine hoffnungsvolle und optimistische Botschaft zu senden. Niemand hätte diesen Wunsch besser erfüllen können als Joe Caslin: Der irische Street-Art Künstler Joe Caslin, mit dem einige Mitglieder seit vielen Jahren eine intensive Freundschaft pflegen, hebt in der Mehrheit seiner Kunstwerke genau diese zwei Elemente hervor: Realität vs. Hoffnung. Gemeinsam mit ihm entwickelten die Mitglieder unseres Vereins also die Idee eines Street-Art- Kunstwerks in Köln-Ehrenfeld. Die Vorstellung, ein großes Wandgemälde im Herzen Ehrenfelds zum Zeitpunkt des c/o pop Festivals zu erstellen, stieß nicht nur beim Verein auf Begeisterung: Über zwanzig Personen befassten sich von März bis Ende April täglich mit der Projektgestaltung und -umsetzung. Die Idee, das Kunstwerk auf einer großen Hauswand in der geschichtsträchtigen Bartholomäus-Schink-Straße in Köln-Ehrenfeld umzusetzen, bedeutete im Vorhinein administrative und strategische Planungen. Die Wahl des Ortes lässt sich bis heute als sehr positiv bewerten: Die Bartholomäus-Schink-Straße 4 ist ein Ort, der heute von Festlichkeit, Interkulturalität und Wohltätigkeit gezeichnet ist. Die Besitzer:innen des Gebäudes (BHLS Gastronomie GmbH) unterstützten das Projekt von Beginn an und stellen uns bis zum jetzigen Zeitpunkt die große Hausfassade für das Projekt kostenfrei zur Verfügung. Auch der ausgewählte Zeitraum des Projekts, die Festivaltage im April 2022 (20. bis 24. April) des Kölner c/o pop Festivals, stellten sich als perfekter Zeitpunkt für unsere Projektumsetzung heraus: Das c/o pop Festival ist ein etabliertes Popkultur-Festival, an dem auch die Bars und Clubs rund um die Bartholomäus-Schink-Straße (Club Bahnhof Ehrenfeld, YUCA, Bumann & Sohn) teilnehmen. Schon im Alltag ist die Straße, die sich direkt an der S-Bahn Köln-Ehrenfeld befindet, stark belebt, aber zum Festival-Zeitpunkt ist sie Dreh- und Wendepunkt des Festivals. Zudem befinden sich am Fuße der Hauswand Foodtrucks, an denen sich Tag und Nacht Menschen versammeln.

Am 23. April um 14 Uhr wurde schließlich das Kunstwerk offiziell eingeweiht: Die Inauguration mit rund 100 Gästen war ein voller Erfolg. Der 1Live Moderator Tillmann Köllner moderierte vom Fassaden Fenster aus die Veranstaltung und integrierte die Redebeiträge von Mitarbeiter:innen der irischen Botschaft, des c/o pop Festivals, des Künstlers und des Vereinsvorstands von Zwirbel e.V. Die Meinungen und Kritiken zum Kunstwerk sowie das Feedback der irischen Botschaft und Besucher:innen wie Angela Dorgan (CEO des Irish Music Export Office) waren durchweg positiv. Zwei Stunden lang verweilte die Traube an Menschen vor dem Kunstwerk, genoss die Sonne, die fröhliche Atmosphäre und die Gespräche mit den beteiligten Personen.

Das Zwagby Festival, unser erstes Open-Air-Festival, fand am Samstag, 05.08. in Köln-Klettenberg im Kölner Rugby Park statt. Musik, Tanz, Sport und Gemeinschaft – all das konnten die zahlreichen Besucher:innen an dem Tagesfestival während der Auftritte verschiedener junger Künstler:innen oder bei der Teilnahme an Workshops erleben und mitgestalten.

Foto: Yannik Jentzen

Mit dabei waren 13 Acts verschiedenster Genres:LILA SOVIAOTTERAFRO MEETINHIHEMEBaronskiLila LindwurmHYPERLOVEVivi WahnsinnDJ LUJJ & The AcousticKira HummenRömisch DreiLOS DISCOS

Das Zwagby Festival ist ein generationsübergreifendes Festival, bei dem insbesondere jungen Newcomer:innen eine Bühne gegeben wird. Diversität, Spaß und ehrenamtliches Engagement stehen für die Organisator:innen des Zwirbel e.V. ganz oben auf der Liste.

Das diverse Kinder- und Jugendprogramm im Bereich Kunst (basteln), Sport (Rugby und Tanzworkshops) und insbesondere Musik (Bands, Einzelacts, Afro Dance Performance) wurde von allen Besucher:innen gut angenommen und professionell begleitet. So konnte Kreativität selbstwirksam erlebt werden, um zu einer nachhaltigen Begeisterung für Musik, Kultur und Sport beizutragen. Kooperationspartner:innen waren hier das Urban Dance Kollektiv Afro Meetin‘, das Kinder- und Jugendzentrum Quäker Nachbarschaftsheim e. V. sowie der Rugby Sport Verein Köln (RSV), der eine stetig wachsende Jugendabteilung in der Randsportart Rugby fördert.

Förderer: KLUBKOMM e.V. mit Projektmitteln des Kulturamts der Stadt Köln, PopBoardNRW, Bürgerstiftung Köln
Partner: Rugby Sport Verein Köln e.V., HÖME – Für Festivals

Der Zwirbel e.V. lädt am 27. und 28. April erneut zum Tanz im Haarsalon Caparelli in Köln-Ehrenfeld. Beflügelt durch das unglaublich positive Feedback aus den Vorjahren möchten wir durch unseren Showcase beim c/o pop Festival 2024 die Gelegenheit nutzen und weiteren fantastischen Hip Hop Artists und Newcomern eine Plattform für ihre Kunst bieten.

Der Name ist Programm – wir verzwirbeln nicht nur die vier Elemente des Hip Hop, sondern auch unterschiedliche Generationen dieser Subkultur. Von sehr jungen bis hin zu erfahrenen Acts werden wir für alle Hip Hop Liebhaber*innen mit einem musikalischen Programm von Trap, über Golden Era Boom Bap bis hin zu jazzigen Crossover Sounds die Vielfalt dieser Subkultur zelebrieren.

Mit Zwirbel meets Ghetto Splash legen wir dieses Jahr einen besonderen Fokus auf die Förderung des Kölner Nachwuchses und sind außerdem sehr stolz darauf, mit diversen Female Acts die Frauenpower des Games zu representen. Neben diesem bunten Line-Up mit Konzerten bieten wir Euch ebenfalls Live Street Art direkt auf der Venloer sowie indoor Workshops in den Bereichen Breakdance und Graffiti für alle Altersklassen. Vielleicht halten wir dazu auch die ein oder andere Überraschung im Programm oder auch ein kleines Andenken für Euch bereit…

Das Motto für das Wochenende lautet One Love. Unsere Künstler*innen sind bereits voller Vorfreude und wir sind davon überzeugt, dass die Liebe zur Sache erneut alle Besucher*innen mitreißen wird. Es wird nice, smoove und verdammt real. Also schnappt Euch Baggies, Sneakers und Spraydosen und kommt alle vorbei.

Infos zur Workshop-Anmeldung, Line-Up und Timetable folgen. Also stay tuned und folgt der c/o pop und dem Zwirbel e.V.

Zwirbel e.V. and the irish street artist Joe Caslin will present their new project TOGETHER WE RISE 2024 in Cologne, Germany as part of Zeitgeist Irland 24, an initiative of Culture Ireland and the Embassy of Ireland in Germany.

The Irish street artist Joe Caslin comes to Cologne to create a street-art mural together with local artists.

This project will be the starting point for a socio-critical discussion about the reality of young adults’ lives. The focus will be on mental health, future perspectives in times of crisis and inspiring ideas for social and ecological sustainability.

The street art installation will be inspired by Köln-Ehrenfeld’s diverse surroundings: the historical streets, nowadays a place for parties, interculturality and charity. Surrounded by clubs, bars, playgrounds and restaurants, where different people get in touch and enjoy life, the artwork integrates into the alternative, kind, diverse, cohesive and tolerant community of Ehrenfeld, which is shaped and characterized by a history of strong, creative and social young adults.

Zwirbel e.V. and Joe Caslin both merge different people, cultures and ideas in their work. Irish and German artists will create art and perform together, inviting each other and the audience into a new space of collaboration and creativity.

Our project TOGETHER WE ACT is part of Zeitgeist Irland 24, an initiative of Culture Ireland and the Embassy of Ireland in Germany.

Zeitgeist Irland 24 is a celebration of the richness and diversity of contemporary Irish culture.
From literary greats across the ages, to Irish traditional music, dance and performances that have reverberated across the world, Irish artists have always had a reputation for breaking boundaries.

Weaving the collective story and experiences of the Irish, Zeitgeist Irland 24 brings a new generation of Irish artists to German audiences, continuing to break boundaries and build on our global reputation for cultural excellence.

About the artist - JOE CASLIN

GAVINLEANE

GIB KULTUR FARBE –UNTERSTÜTZE UNS DABEIKULTUR ZU SCHAFFEN

Support ist mehr als nur finanzielle Hilfe, es ist ein Gefühl von Zusammenhalt und Solidarität.

Als gemeinnütziger Kulturverein setzen wir uns dafür ein, junge Künstler:innen zu fördern und kulturelle Veranstaltungen zu organisieren, um das kulturelle Leben in unserer Gesellschaft zu bereichern. Um dies alles umzusetzen, benötigen wir jedoch Hilfe! Jede Spende, die bei uns eingeht, fließt direkt in die Förderung der Kunst und Kultur. Als Förderer von Zwirbel e.V. kannst du sicher sein, dass deine Spende zu 100% für gemeinnützige Zwecke eingesetzt wird. Wir danken dir im Voraus für deine Unterstützung und sind uns sicher, dass wir gemeinsam dazu beitragen können, dass junge Künstler:innen eine Plattform haben, um ihr Talent zu entfalten.

MIT WEM WIR ZUSAMMENARBEITEN

ICH WILL AUCH!

Du hast jetzt auch Bock bekommen Teil des Zwirbel e.V. zu werden? Oder du hast Interesse daran den Verein zu Fördern oder anderweitig zu supporten? Du hast Lust auf eine Kooperation oder gemeinsame Projekt? Du bist Künstler*in oder hast eine Band und brauchst Support bei der Veranstaltung von Konzert, Ausstellung, Lesung oder sonstigem Event? Dann nimm gerne mit uns Kontakt auf und wir schauen wie wir zusammenkommen können.

Lass uns mal sprechen